Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Technologiequartier Bochum-Querenburg, Brachen an der Lise-Meitner-Allee - 23.07.2007


Im Technologiequartier in der Nähe der Ruhr-Universität (MTB 4509/23) gibt es großflächig Brachen, auf denen diverse Einsaaten in den letzten Jahren zu Einbürgerungen führten. Darüber hinaus finden sich hier viele Ruderalarten spontan ein, wie z.B. der aus dem Mittelmeergebiet stammende Klebrige Alant, Inula graveolens. Am beeindruckendsten sind wohl die großen Bestände der mächtigen Schlitzblättrigen Karde, Dipsacus laciniatus, ein Vorkommen, das schon seit über 10 Jahren besteht und auch durch die zunehmende Bebauung bisher nicht verdrängt wurde. Neu entstandene Brachen werden gelegentlich mit diversen "Wildblumenmischungen" eingesät, aus denen "exotische" Pflanzen keimen, die aber meist bereits im 2. Jahr wieder verschwinden. Trotz regnerischem Wetter wurde durchgehalten und eine Fülle von Arten gefunden, dabei viele bemerkenswerte für die Bochumer Flora.

Protokoll




Schlitzblättrige Karde - Dipsacus laciniatus, an einigen Stellen in NRW eingebürgerter Neophyt

Größenvergleich!

Mittlerer Wegerich - Plantago media, in Bochum nicht ursprünglich. Nach Einsaat eingebürgert

 

   
Exotisches aus einer "Wildblumen-Ansaat" aus dem Penny-Markt, wie uns berichtet wurde.

Centaurea cyanus - Kornblume
bunt blühende Sorte

Calendula officinalis - Garten-Ringelblume

Linum grandiflorum 'Rubrum' - Roter Lein

Lobularia maritima - Strand-Silberkraut

Iberis amara - Bittere Schleifenblume

Malcolmia maritima - Meerviole, Strand-Levkoje

Collinsia cf. heterophylla

Coreopsis tinctoria - Färber-Mädchenauge (zweifarbige Sorte)

Coreopsis tinctoria - Färber-Mädchenauge
(einfarbige Sorte)

Cosmos sulphureus - Oranges Schmuckkörbchen, Gelbe Kosmee

cf. Gypsophila elegans - Sommerschleier

Silene armeria - Nelken-Leimkraut

Silene armeria - Nelken-Leimkraut
 
Ansprechpartner: Armin Jagel