Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Frühjahrgeophyten und Gehölze im Hertener Schlosspark, 12.04.2008


Am Rande der Innenstadt von Herten (Kreis Recklinghausen) befindet sich der ca. 30 ha große Hertener Schlosspark, in dem laut Angabe des NABU Herten mehr als 200 verschiedene Gehölzarten zu finden sind (http://www.nabu-herten.de/schloss/index.php). Es ist aber nicht nur die große Anzahl an Gehölzen, die von überregionale Bedeutung sind, sondern der Park hat mehrere außergewöhnlich alte und große Exemplare zu bieten, z. B. die Kalifornische Nusseibe (Torreya califonica) oder den Japanischen Kuchenbaum (Cercidiphyllum japonicum). Neben dem sehenswerten Gehölzbestand wachsen im Park auch bemerkenswerte Frühjahrgeophyten, wie z.B. der Wald-Gelbstern (Gagea lutea) (der in diesem Jahr aber nicht zu finden war), Moschuskraut (Adoxa moschatellina) und Gefingerter Lerchensporn (Corydalis solida), daneben auch viele verwilderte oder in die Wiesen gepflanze Gartenpflanzen, wie Hasenglöckchen (Hyacinthoides x massartiana), Blaustern (Scilla siberica) und verschiedene Narzissen-Sorten.

Leitung: Dr. Armin Jagel

Protokoll



Das Wasserschloss Herten, 1376 erstmals erwähnt, ist heute Kuturzentrum

Inspektion der Ziergehölze im Vorhof des Schlosses

Stern-Magnolie (Magnolia stellata)

Blau-Zeder (Cedrus atlantica 'Glauca')

Moschuskraut (Adoxa moschatellina) ...

... und Geruchstest beiselbigem

Urwelt-Mammutbaum (Metasequoia glyptostroboides), im Austrieb ...

... und daneben eine mächtige Sumpfzypresse (Taxodium distichum), noch im winterlichen Zustand

Kalifornische Nusseibe (Torreya californica),
ein bemerkenswert großes Exemplar, ...

... ein Eibengewächs aus Kalifornien

Japanischer Kuchenbaum, Katsurabaum (Cercidiphyllum japonicum)

Schwachgelappter Efeu-Ehrenpreis (Veronica sublobata)

in einer Wiese große Massen des Schlangen-Knöterichs (Bistorta major = Polygonum bistorta), eine im Flachland seltene Art

Korsische Schwarz-Kiefer (Pinus nigra var. maritima)

Und das ist das Schöne: seit einigen Jahren sind viele der Bäume wieder beschildert

Dreiblütiger Ahorn (Acer triflorum), ...

... noch eine der vielen Seltenheiten im Park

Käppchen-Lorchel (Morchella gigas)

Straußenfarn (Matteuccia struthiopteris)

Hybrid-Hasenglöckchen
(Hyacinthoides x massartiana)

Bestäubungsbiologie des Aronstabs

Exoten im Wald (und): die Andentanne
(Araucaria araucana)

Tagesmutter im Dienst
Literatur
DUHME. F. 1971: Der Schloßpark zu Herten. Ein Beitrag zur Pflege alter Parkanlagen aus ökologischer Sicht. - Abh. Landesmus. Naturk. Münster Westfalen 33(3):1-46.
DUHME, F. & SPOHR, G. 1997: Schlosspark Herten. Ein kleines Stück vom Paradies. - Herten: Droste. ISBN 3-89355-909-4.
 
Ansprechpartner: Armin Jagel