Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Moose und Flechten der Ruhr-Universität Bochum - 06.02.2010



Wie im Vorjahr beschlossen (300 m in 3 Stunden...), traf man sich in diesem Jahre erneut auf dem Unigelände, um auf einigen weiteren Metern die Moose und Flechten zu erkunden.

Artenliste



Pflaumenflechte (Evernia prunastri), erste am Treffpunkt

Betrachten der vielfältigen Flechtenflora auf einem kleinen Stück Baumrinde...

Flavoparmelia caperata (Caperatflechte) und ...

Parmelia sulcata: Zwei Flechten, die als Erstbesiedler im Ruhrgebiet auftraten, nachdem die Luft wieder besser geworden war

Physcia adscendens (Aufgerichtete Schwielenflechte) auf dem Stamm einer Platane

Orthotrichum diaphanum (Hauchdünnes Goldhaarmoos), ein typisches Mauermoos, das häufig rot überlaufen ist

Ergiebig die Betonmauern, die als letzte noch nicht gereinigt wurden: hier u. a. mit Zitronen-Schönflechte (Caloplaca citrina)

Selbst bei dem "schwarzen Dreck" auf den Platten handelt es sich um eine Flechte: Verrucaria nigrescens

Und auch die auffälligen "Kaugummiflecken" auf dem Boden sind Flechten (Lecanora muralis) ....

... aber durchaus nicht nicht immer :-)

Im Gras das Große Kranzmoos ...

... Rhytidiadelphus triquetrus


Haarblättriges Birnenmoos (Bryum capillare) auf dem Rand eines Blumenkübels

Für einen Außenstehenden ist das ungewöhnliche Verhalten der Teilnehmer einer Kryptogamenexkursionen jedenfalls ebenso interessant...
 
Ansprechpartner: Armin Jagel