Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Herne-Crange, Frühjahrspflanzen auf dem Kirmesplatz und am Rhein-Herne-Kanal - 05.05.2013


Bei der Exkursion zum Westhafen des Rhein-Herne-Kanals standen vor allem frühblühende Arten der Stadtflora auf dem Programm. Besonders auf den offenen Ruderalflächen und entlang des Kanalufers wachsen zahlreiche, auf den ersten Blick eher unscheinbare Pflanzenarten, die an stark menschlich beeinflusste Extremstandorte angepasst sind.

Leitung: Corinne Buch

Protokoll


Auf dem Cranger Kirmesplatz  


Lauter Kleinigkeiten...

... ganz groß.

Teils aber auch schwierig: Früchte eines Hungerblümchens (Draba verna subgen. Erophila = Erophila spec.)

Hier eine Draba majuscula angenäherte Kleinart ...

... aus dem Aggregat ...

... (det. F. W. Bomble, vgl. auch BOMBLE 2011)

Die "normale" Vogelmiere
(Stellaria media s. str.)
 

... und auch die nur im Frühjahr zu findende Bleiche Vogelmiere (Stellaria pallida) ...

... gelblich grün und (normalerweise) ohne Kronblätter. Wenn man genau hinsieht, ist im oberen Teil des Blütenstandes eine Blüte mit den grünen Kelchblättern zu erkennen.

Acker-Frauenmantel (Aphanes arvensis)

Und noch mehr Grünes:
Der Triften-Knäuel ...

... Scleranthus polycarpos, wahrscheinlich Erstfund für Herne!

Lästige Hornkräuter:
Einfach zu erkennen ist das im Flachland häufige Sand-Hornkraut (Cerastium semidecandrum) mit nur 5 Staubblättern und einem sehr breiten Hautrand an den Tragblättern des Blütenstandes.

Häufig auch das Knäuel-Hornkraut (Cerastium glomeratum) mit ohne Hauträndern

Schwierig und immer für Diskussionen geeignet: Cerastium glutinosum bzw. seine Unterscheidung zu C. pumilum.

... mit einem nur schmalen Hautrand

Blätter des Dreifinger-Steinbrechs (Saxifraga tridactylites)

Niederliegendes Mastkraut (Sagina procumbens)

Feld-Ehrenpreis (Veronica arvensis)

Quendelblättriger Ehrenpreis
(Veronica serpyllifolia)

Wiesen-Klee (Trifolium pratense)

Knick-Fuchsschwanz (Alopecurus geniculatus), der darauf hinweist, dass es hier nicht immer so trocken ist wie im Moment

Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata)

Weg-Kresse (Lepidium ruderale)

Heute mal einfach nur "Löwenzahn" (Taraxacum spec.), einer unter Hunderten von ...

... Pusteblumen

 

Am Kanal

 

Schiff in der Wanne-Eickeler Schleuse ...

... versinkt im Boden

Stängelumfassende Taubnessel (Lamium ampauliclexe)

Storchschnäbel

Prächtig (links, Geranium molle) und weniger prächtig (rechts, Geranium pusillum)

Der aus dem Mittelmeergebiet stammende, dem Stinkenden Storchschnabel ähnliche Purpur-Storchschnabel (Geranium purpureum) ...

... mit kleineren Blüten und gelben Staubbeuteln

Getreide-Wicke (Vicia segetalis) mit schmalen ...

... und weniger schmalen Blättern
   

Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta) ...

... in der Sorte 'Alba'. Verwildert, verschleppt oder gepflanzt; jedenfalls ohne Garten oder Gartenmüll in der Nähe.

Urlaub am Kanal
 

Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)


Glatthafer (Arrhenatherum elatius, in Crange mit Granne)


Hügel-Vergissmeinnicht ...

... Myosotis ramosissima, ein Frühlings-Mini-Vergissmeinnicht, das im Ruhrgebiet gar nicht so selten ist

Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre)

Ruhrpottkohlenkulisse

... mit dem Himmelsobservatorium der Halde Hoheward im Hintergrund

Acker-Schmalwand ...

... Arabidopsis thaliana

Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor s. l.)

Ein spektakulärer Strauch mit duftenden Blüten ...

... die Gold-Johannisbeere (Ribes aureum) aus Nord-Amerika
 
Ansprechpartner: Armin Jagel