Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Bochum-Querenburg: Kryptogamen auf dem Gelände der Ruhr-Universität - 25.01.2014


Die alljährliche erste Exkursion aufs Gelände der Ruhr-Universität führte wieder in versteckte Ecken, die man normalerweise beim Hetzen über das Unigelände nicht bemerkt. Genau hier aber werden die Betonflächen nicht von Bewuchs befreit und die Flachdächer sich selbst überlassen, sodass man eine Menge interessanter und typischer Arten solcher Standorte finden kann. Diesmal machten wir einen Rundgang in einem Innnenhof zwischen Gebäude MA und dem Studierendenhaus. Viele erinnerten sich noch an die überaus frostige Tour des Vorjahres, sodass sie warm verpackt ankamen und die etwa 2,5 Stunden bei 4 °C schadfrei überstanden.

Leitung: Dr. Götz H. Loos

Protokoll



Typische Standorte an der Uni: Platten aus Waschbeton

Zweifarbiges Birnmoos (Bryum barnesii)

Mauerflechte (Lecanora muralis)

Betonträger...

... und Betongeländer

"Studentenpinkelzone" gekennzeichnet durch Caloplaca citrina


Pflanzkübel


Physcia tenella auf Cotoneaster 'Repens'

überflechteter Baumstamm eines Judasbaums (Cercis siliquastrum)
 

Physcia caesia

versteckte Ecken, die den Säuberungsaktionen bei der Exzellenzinitiative entgangen sind: ...

... Kiesdächer mit riesigen Polstern von ...

Polytrichum juniperinum (Wacholder-Widertonmoos)

Stereocaulon vesuvianum

Hypogymnia tubulosa

Cladonia chlorophaea

Cladonia subulata


prähistorischer Handschuh mit Hornkraut


Spießmoos (Calliergonella cuspidata) mit Blassem Adernmoosling (Arrhenia returiga) (mouse it!)


Paranectria oropensis, ein auf Blattflechten parasitierender Pilz


Pseudevernia furfuracea


Melanohalea exasperatula


Caloplaca oasis

 

Flechte bewächst fossiles Kaugummi

Apfelbaum zwischen den Zeiten
   
 
Ansprechpartner: Armin Jagel