Bochumer Botanischer Verein e. V. - Exkursionen
Bochum-Weitmar: Pilze im Weitmarer - 12.10.2014


In diesem Jahr lud uns der APR noch einmal ins Weitmarer Holz ein. Bei schönstem Herbstwetter und unter den kritischen Augen zahlreicher Freizeitsportler lernten wir wieder häufige wie seltenere Pilzarten kennen und erfuhren viel über die Biologie und Ökologie dieser spannenden Artengruppe.

Leitung: Arbeitskreis Pilzkunde Ruhr (APR)

Protokoll (APR)

Bericht im Jahrbuch

Pilzexkursion im Weitmarer Holz 2013

Bilderseite Pilze


Bei schönem Wetter sammelt man sich


Zur Einführung werden Funde aus dem Auto vorgestellt


Groß und Klein ...

... erweitern das Gehirn für neue Arten ...

... und dekorieren sich der Exkursion entsprechend

Zuerst etwas Botanik: Pseudoviviparie beim Wiesen-Knäuelgras - Dactylis glomerata
 

Schnell geht es dann aber zur Sache: Goldmistpilz - Bolbitus titubans

Sparriger Schüppling - Pholiota squarrosa

Birnenstäubling ...

... Lycoperdon pyriforme

Steife Koralle ...

... Ramaria stricta


Die Nebelkappe - Clitocybe nebularis ...


... riecht nach Nebel (...)

Safran-Schirmling - Chlorophyllum rachodes
 


Schopf-Tintling - Coprinus comatus, dessen Sporen als Tinte verwendet werden können


Steifstieliger Kegelhutfaserling - Psathyrella conopilus

Farbenfroh unter dem sonstigen Graubraun der Pilze ...

... der Violette Lack-Trichterling - Laccaria amethystina

Auf dem vielen Totholz im Weitmarer Holz: Geweihförmige Holzkeule - Xylaria hypoxylon ...

... und Rötliche Kohlenbeere - Hypoxylon fragiforme, hier tatsächlich einmal rötlich und nicht wie häufig schwarz.

Beeindruckend ...

... das Mycel des Hallimaschs - Armillaria ...

... das einen ganzen toten Baumstamm unterhalb der Rinde überzieht
 

Dokumentation ...

... einer Hasenpfote - Coprinopsis lagopus

Postamenthelmling - Mycena stylobates, mit Fuß

Herbstlorchel - Helvella crispa

Auch der weißliche Überzug auf einem alten Ast stellt sich als Pilz heraus ...

... nämlich als Veränderlicher Spaltporling - Schizopora paradoxa

Ein alter Bekannter ...

... der Flache Lackporling - Ganoderma applanatum (oder Malerpilz) ...

... wächst bereits entsprechend beschriftet

Rotbuchenrindenkugelpilz - Biscogniauxia nummularia

Auch aus dem Reich der Pilze: der Ahorn-Runzelschorf - Rhytisma acerinum ...

... Gelbe Lohblüte, ein Schleimpilz - Fuligo septica, ...

... Woolhop`scher Borstling - Trichophaea woolhopeia ...

... und Braunfäule

Allgemein bekannt ...

... ist der Zunderschwamm - Fomes fomentarius

Unter Laien weniger bemerkt ...

... der Striegelige Schichtpilz - Stereum hirsutum

Der Gemeine Schmutzbecherling ...

... Bulgaria inquinans ...

... und der Anis-Trichterling - Clitocybe odora - haben schon bessere Zeiten erlebt

Wie auch das Weitmarer Holz, ausgelichtet durch das Sturmtief Ela zu Pfingsten.
   
 
Ansprechpartner: Armin Jagel