Bochumer Botanischer Verein e. V. - Geotag 2008


Regionaler GEO-Tag der Artenvielfalt am 14. und 15. Juni 2008 im NSG Langeloh (Herne/Castrop-Rauxel, Nordrhein-Westfalen)

Zum Gebiet
Das NSG Langeloh und das angebundene Gebiet Wagenbruch sind naturnahe Bachtäler im Stadtgebiet von Herne und Castrop-Rauxel. Insbesondere der Rossbach zeichnet sich durch besonders gute Wasserqualität aus. Umgeben von Buchenmischwald mit Totholzanteil fließt er durch Feuchtwiesen und feuchte Hochstaudenfluren. Weitere angrenzende Lebensräume stellen reich
strukturiertes Ackerland mit Hecken und Gehölzen, ein Stillgewässer und einige weitere anthropogene Biotope dar. Durch die große Strukturvielfalt, aber auch durch die stellenweise hohe biologische Qualität des Gebietes war eine beträchtliche Anzahl von Tier- und Pflanzenarten zu erwarten, darunter sicherlich auch seltene.

Presse-Echo
16.06.2008 - Kornblume und Marienkäfer - Ruhrnachrichten Castrop-Rauxel (online)

Teilnehmer

 

Artenliste


Bilder  

In der Nacht von 14. auf den 15. Juni ging es los. Aufgrund der niedrigen Temperaturen flog keine einzige Fledermaus, aber dafür gab es viele Feuersalamander...

... und auch seine Larven wurden im Rossbach gefunden, daneben viel weiteres Getier, was Gegenstand des folgenden Tags sein soll

Am nächsten Morgen: Vorbereitung des Treff- und Sammelpunktes

Austeilen der Beschilderung der Teilnehmer

Animationsfiguren

Man trifft sich wieder

Nach dem Anpfiff der Vorsitzenden beginnt der offizielle Teil

Einleitende Worte zum Tag ...


... und zum Gebiet

Un dann geht's los: festgehalten in Hirn und Bild

Larve einer Rotbeinigen Baumwanze (Pentatoma rufipes, verheiratetes Tier)

Raupen des Tagpfauenauges (Inachis io) auf der Großen Brennnessel (Urtica dioica)

Asiatischer Marienkäfer (Harmonia axyridis), ein Neubürger in der heimischen Fauna

Eichelbohrer (Curculio glandium), diese Käferart bohrt mit ihrem auffälligen Rüssel Eicheln an, um die Eier dort hineinzulegen.

Braunfleckiger Wickler (Archips xylosteana), die Raupe lebt u.a. an Eichen.

und nun in den Wald des Langeloh, ein Stück Idylle in Herne

Ziegelroter Risspilz (Inocybe erubescens), ein im Ruhrgbiet sehr seltener Giftpilz

unsere häufigste Orchideen-Art, die Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine)

Hain-Gilbweiderich (Lysimachia nemorum)

Rippenfarn, Blechnum spicant, an der nördlichen Grenze der Verbreitung

und noch eine Berglandart, der Spreuschuppige Wurmfarn, Dryopteris affinis, eine große Seltenheit in der Westfälischen Bucht (gefunden von Andreas Sarazin)

Nahaufnahmen zur besseren Identifikation

Indische Scheinerdbeere (Duchesnea indica), im hiesigen Raum mittlerweile sehr häufig verwildert
 

Porzellanblümchen (Saxifraga x geum)

Eine besonders auffällig weiß gefleckte Gartensorte des Lungenkrauts (Pulmonaria officinalis)

Europäische Eibe (Taxus baccata)

Essigbaum (Rhus hirta)
 

Biologen...

... bei der Arbeit

Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea), ein noch nicht ausgefärbtes, frisch geschlüpftes Exemplar (det. M. Schlüpmann)

Gemeines Beckenmoos (Pellia epiphylla), an einem Quellaustritt am Rossbach (det. R. Fuchs)

kurze Mittagspause am Treffpunkt

und weiter geht's: nächste Runde für die Botaniker, eine sumpfige Wiese mit ...

... Riesen-Schachtelhalm (Equisetum telmateia), eine landesweit gefährdete Art

eine wertvolle Seggenwiese mit ...

... der Rispen-Segge (Carex paniculata), die eindrucksvolle Bulte bildete.

Sie steht als gefährdet (RL 3) auf der Roten Liste im Ruhrgebiet

Ästiger Igelkolben (Sparganium erectum)

vom Rand wächst der Weiße Hartriegel (Cornus sericea) aus Nordamerika in die Wiese hinein

ein "sauberes" Haferfeld

und an einem Wegrand zwischen Brennnessel versteckt sich eine große Seltenheit:

... die Süßdolde (Myrrhis odorata) die in der Roten Liste NRW als stark gefährdet geführt wird (RL 2)

selbst der Klatsch-Mohn (Papaver rhoeas) ist als Acker-Unkraut bei uns eine seltene Erscheinung geworden

Hunds-Petersilie (Aethusa cynapium), eine sehr giftige heimische Ruderal- und Segetal-Art

landschaftliche Schönheit ...

... mit geomorphologischen Erläuterungen

auch die Kleinsten machen mit: das Kinder- und Jugendprogramm

Auf der Suche nach Lurchen an ...

... und im Wasser

Der Star des Tages, der Feuersalamander (Salamandra salamandra)