Bochumer Botanischer Verein e. V. - Pflanzenporträts - Abstracts


Jagel, A. & Hetzel, I. 2017: Juglans regia - Echte Walnuss, Walnussbaum (Juglandaceae) - Jahrb. Bochumer Bot. Ver. 8: 260-269.

Gesamtes Porträt als pdf (7,8 MB)

Einleitung
Der Walnussbaum wächst seit der Römerzeit in Deutschland. Es gibt unzählige Legenden und Redewendungen über ihn, seine Früchte sind als Nüsse beliebt, sein Holz gilt neben dem der Elsbeere als das kostbarste unserer Wälder. Im Jahr 2008 wurde er zum Baum des Jahres gekürt. In den letzten Jahren machte er bei Botanikern aus zwei Gründen Schlagzeilen: Zum einen wurde der Aufbau der Frucht endlich geklärt, und zwar an der Ruhr-Universität Bochum. Die Walnuss ist demnach eine echte Nuss, was den Botaniker erstaunt, denn er hat es immer anders gelernt. Zum anderen wurde der Begriff "Juglandisierung" geprägt, eine Bezeichnung für eine überraschende Beobachtung: Nach Jahrhunderten im Land beginnt der Walnussbaum plötzlich, massiv zu verwildern.
Die dreigeteilte "Frucht (grüne Hülle, harte Schale und süßer Kern) symbolisiert im Christentum die Dreieinigkeit. Manchmal sah die Kirche in dem Kern das Fleisch Christi, das in der Schale von Marias Schoß gewachsen war (BEUCHERT 2004). Von dieser Symbolik her ist der Walnussbaum also eine klassische Weihnachtspflanze. Seit bei uns Weihnachten gefeiert wird, finden sich Nüsse im Nikolausstiefel, auf dem Weihnachtsteller und früher auch – in Öl getunkt und mit Blattgold versehen – am Weihnachtsbaum. Je häufiger Walnussbäume in Mitteleuropa angebaut wurden, umso mehr liefen die Walnüsse der Haselnuss den Rang ab und sie wurden schließlich Christnüsse oder Weihnachtsnüsse genannt. Heute spielen zu Weihnachten aber Weihnachtsschokolade, Weihnachtspralinen und Weihnachtsmarzipan eine weitaus größere Rolle.

Keywords
NRW, Nordrhein-Westfalen, Juglans regia, Walnuss, Echte Walnuss, Europäische Walnuss, Walnussbaum, Walnussbäume, Name, Namensherkunft, Welsche Nuss, Winterknospe, Winterknospen, Holz, gekammert, gekammertes, Kammerung, Filzkrankkheit, Galle, Gallen, Walnussgalle, Walnussgallen, Walnussgallmilbe, Walnussgallmilben, Aceria erinea, Allelopathie, allelopatisch, Blütenkätzchen, weibliche Blüten, männliche Blüten, Blütenknospen, Laubaustrieb, Frucht, Fruchte, Nuss, Nussfrucht, Nussfrüchte, Steinfrucht, Steinfrüchte, Walnusschale, Walnusshülle, Morphologie, Aufbau, Fruchtwand, Ausbreitung, Juglandisierung, Verwilderung, Verwilderungen, verwildert, verwilderte, Klimawandel, Klimaveränderung, Klimaerwärmung, Global Change, Verbreitung, wärmeliebend, wärmeliebende, Frosthärte, frosthart, frostempfindlich, Spätfrost, Spätfröste, Nussfressertag, Einbürgerung, Einbürgerungstendenz, eingebürgert, Archäophyt, Neophyt, angepflanzt, Syzoochorie, Versteckausbreitung. Eichhörnchen, Ausbreitung, ausgebreitet, vergraben, verstecken, Vegetationsperiode.