Bochumer Botanischer Verein e. V. - Pflanzenporträts - Abstracts


Bomble, F. W. & Jagel, A. 2016: Papaver - Mohn-Arten in Nordrhein-Westfalen - Jahrb. Bochumer Bot. Ver. 7: 237-266.

Gesamtes Porträt als pdf (8 MB)

Einleitung
In Nordrhein-Westfalen sind fünf Mohn-Arten heimisch, neben dem bekannten Klatsch-Mohn (Papaver rhoeas) und dem Sand-Mohn (Papaver argemone) noch drei Arten aus der Artengruppe des Saat-Mohns (Papaver dubium agg.). In der Geländeliste der Kartierung der Flora Nordrhein-Westfalens in den Jahren 1989–1998 waren aus letztgenanntem Aggregat allerdings nur zwei aufgeführt, der Saat-Mohn i. e. S. (Papaver dubium s. str.) und der Gelbmilchende Mohn (Papaver lecoqii). Da der Verkannte Mohn (Papaver confine) damals auch in der Florenliste NRW fehlte bzw. dort nur in einer Anmerkung genannt war (RAABE & al. 1995: 95), blieb er bei der Kartierung weitgehend unbeachtet. Obwohl G. H. LOOS bereits 1995 (JAGEL & LOOS 1995) auf die Häufigkeit dieser Art hinwies und anmerkte, dass sie zumindest in Mittelwestfalen sogar häufiger sei als Papaver dubium s. str., konnte der Kartierungsrückstand in NRW nicht mehr aufgeholt werden und es entstand eine Verbreitungskarte, die den Wissensstand der Kartierer, nicht aber die Verbreitung der beiden Kleinarten darstellte (vgl. HAEUPLER & al. 2003). Auch heute werden die beiden Arten noch nicht konsequent getrennt, auch weil die Unterscheidung nicht immer einfach ist. Die dritte Art des Saat-Mohn-Aggregats, P. lecoqii, wird meist lediglich anhand des farbigen Milchsaftes unterschieden. Dieses Pflanzenporträt soll insbesondere dazu dienen, diese drei Kleinarten anhand von zahlreichen Fotos darzustellen und das Erkennen zu erleichtern.
Miteinbezogen werden außerdem weitere Papaver-Arten, die in NRW neophytisch auftreten. Schon länger wird der Bastard-Mohn (Papaver hybridum) in Nordrhein-Westfalen adventiv beobachtet. In den letzten Jahrzehnten wurden in Nordrhein-Westfalen Verwilderungen von Zierpflanzen gefunden, die sich entweder bereits stellenweise eingebürgert haben, wie Wald-Scheinmohn (Papaver cambricum) und Atlas-Mohn (Papaver atlanticum), oder bisher offen¬sichtlich nur unbeständig auftreten, wie Arten aus der Artengruppe des Türkischen Mohns (Papaver orientale agg.) und der Altaische Mohn (Papaver croceum).
Molekularphylogenetische Studien von CAROLAN & al. (2006) stellen traditionelle Gattungsumgrenzungen von Papaver und verwandten Gattungen infrage. Eine schon allgemein akzeptierte Änderung ist, dass Meconopsis cambrica als Papaver cambricum zu Papaver gerechnet wird. Noch nicht allgemein akzeptiert ist eine aus dieser Arbeit als eine Möglichkeit folgende taxonomische Änderung, bei der Papaver argemone und P. hybridum zur Gattung Roemeria gezogen werden. Dies wird von KADEREIT & al. (2011) befürwortet, aber in der hier vorliegenden Arbeit nicht berücksichtigt.
Die morphologischen Angaben in dieser Arbeit basieren auf Literatur, wie z. B. FISCHER & al. (2008), HAEUPLER & MUER (2007), HÖRANDL (1994), JÄGER & al. (2008), JÄGER & WERNER (2005), JAMES (1998), KADEREIT (1989) und STACE (2010) sowie langjährigen eigenen Beobachtungen im Freiland.

Keywords
NRW, Nordrhrein-Westfalen, Mohn, Mohne, Mohnarten, poppy, poppies, Bestimmung, determination, determination key, Bestimmungsschlüssel, Merkmale, characteristics, features, Unterschiede, Unterscheidung, differentiation, Kleinarten, species, Neophyt, Neophyten, Ackerunkraut, Ackerunkräuter, weed, weeds, Blatt, Blätter, leaf, leaves, Kapsel, Kapseln, Mohnkapsel, Mohnkapseln, capsule, capsules, Frucht, Früchte, fruit, fruits, Milchsaft, Milchsäfte, latex, sap, Blütenblatt, Blütenblätter, petal, petals, Narbenstrahl, Narbenstrahlen, Knospe, Knospen, bud, budd, hairs, hairieness, Papaver argemone, Sand-Mohn, Sandmohn, long pricklyhead poppy, pale poppy, Papaver dubium agg., Papaver dubium s. str., Gruppe, Saat-Mohn-Gruppe, Saatmohn, long-headed poppy, blindeyes, Papaver confine, Verkannter Mohn, Papaver lecoqii, Gelbmilchender Mohn, Gelbmilch-Mohn, Gelbmilch-Mohn, Papaver rhoeas, Klatsch-Mohn, Klatsch-Mohne, Klatschmohn, Klatschmohne, common poppy, corn poppy, corn rose, field poppy, Flanders poppy, red poppy, Papaver strigosum, var. strigosum, Papaver commutatum, Papaver somniferum, Schlaf-Mohn, Schlaf-Mohne, Schlafmohn, Schlafmohne, opium poppy, Papaver atlanticum, Atlas-Mohn, Atlasmohn, Atlas-Mohne, Atlasmohne, Marokko-Mohn, Marokko-Mohne, Marokkomohn, Marokkomohne, Moroccan poppy, Spanish poppy, Atlas poppy, Papaver cambricum, Meconopsis cambrica, Kambrischer Mohn, Kambrische Mohne, Waldscheinmohn, Waldscheinmohne, Wald-Scheinmohn, Wald-Scheinmohne, Welsh poppy, Papaver hybridum, Bastard-Mohn, Bastard-Mohne, Bastardmohn, Bastardmohne, Artengruppe, Papaver orientale agg., Türkische Mohn, Türkische Mohne, Papaver bracteatum, Papaver pseudorientale, Oriental poppy, Altaischer Mohn, Altaische Mohne, Papaver croceum, Ice poppy, Papaver nudicaule, Iceland poppy