Bochumer Botanischer Verein e. V. - Veröffentlichungen - Abstracts


Schmitz, U., Köhler, S. & Nesemann, H. 2016: Neue Nachweise der Kolumbianischen Zwergwasserlinse Wolffia columbiana in Europa– Bei wie vielen vermeintlichen Vorkommen von Wolffia arrhiza handelt es sich in Wirklichkeit um den Neophyten? - Veröff. Bochumer Bot. Ver. 8: 1-10.

Gesamter Artikel als pdf (2,9 MB)

Zusammenfassung
Die aus Amerika stammende, neophytische Kolumbianische Zwergwasserlinse Wolffia columbiana wurde in Europa erstmals im Jahr 2013 in Deutschland und den Niederlanden nachgewiesen. Daraufhin wurden weitere 11 Freiland-vorkommen von Wolffia aus Deutschland (Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz), den Niederlanden und Polen überprüft. Bei 10 der insgesamt 13 untersuchten Proben handelte es sich um Wolffia columbiana, darunter alle 8 bislang untersuchten Vorkommen aus Deutschland. Lediglich bei 3 Freilandproben aus den Niederlanden und Polen handelte es sich um die einheimische Wolffia arrhiza. Der Neophyt scheint also durchaus weiter verbreitet zu sein als gedacht. Die Unterscheidung beider Arten ist nicht ganz leicht, die Unterscheidungs¬merkmale werden vorgestellt. Die Vorkommen von Wolffia in Europa sollten überprüft werden, um zu klären, wie viele Vorkommen von Wolffia arrhiza es überhaupt noch gibt, und bei wie vielen Vorkommen es sich tatsächlich um die neophytische Wolffia columbiana oder andere neophytische Wolffia-Arten handelt..

Abstract
New records of the alien Columbian Watermeal Wolffia columbiana in Europe – How many of the assumed occurrences of Wolffia arrhiza are in reality the alien species?
The watermeal Wolffia columbiana is native to the Americas. In 2013, the first 2 occurrences of Wolffia columbiana were recorded in Germany and the Netherlands. Consequently, 11 further occurrences of Wolffia from Germany (North Rhine-Westphalia, Hesse and Rhineland-Palatinate), the Netherlands and Poland were examined. Of a total of 13 samples, all 8 samples from Germany and 2 from the Netherlands turned out to be Wolffia columbiana. Only 3 samples from the Netherlands and from Poland were identified as the native Wolffia arrhiza. Thus the alien species seems to be more widespread than previously thought. Since the differentiation of both species is not easy, the distinguishing features are presented. Other occurrences of Wolffia in Europe should be assessed in order to identify how many of them are populations of the non-native Wolffia columbiana or other non-native Wolffia species.

Keywords
Europäische Zwergwasserlinse, Kolumbianische Zwergwasserlinse, Zwergwasserlinsen, NRW, Nordrhein-Westfalen, Westfalen, Niederlande, Netherland, Polen, Poland, Verwilderung, verwildert, Verschleppung, Verschleppungen, eingeschleppt, Einbürgerung, Einbürgerungen, Neophyt, Neophyten